Kurze Wellerismen (Sagworte)

Das ist so roman­tisch, hauchte der Link als ihn der Maus­zeiger berührte
  • Neu
  • Kurz
  • Abc
  • Unsortiert
"Ich wurde durch Zufall Gehirnchirurgin"

—Sandra (41), Zahnärztin,
rutschte beim Bohren aus

--------------
"Ich werde für dich keinen Finger rühren", sprach der Mörder und drückte den Abzug.

-----------------
"Die Leute reden immer hinter meinem Rücken"

—Maximilian (37), Taxi‑Fahrer

----------
"Ich kann keine Menschen mehr sehen!"

—Charlie (28), Kannibale

---------------
"Ich mag offene Menschen"

—Petra (39), Chirurgin

------------
"Einfach mal Beine hochlegen, abschalten und die Ruhe genießen"

—Klaus (27), Pfleger auf der Intensivstation

-----------
"Gerade ein Reh angefahren. Ich muss das erst mal verarbeiten."

—Werner (46), Metzger

---------------
"Ich schau mal vorbei"

—Christian (27), schielt

----------
"Ohne Make-Up sehe ich aus wie 40"

—Petra (40)

--------------
"Da öffnet man zur Adventszeit alle Türchen und schon wird man entlassen"

—Wolfgang (53), Gefängniswärter

---------
"Ich bin da, wenn du hinfällst"

—Dein Boden

---------------
Jetzt bekommen wir die Macht der Presse zu spüren, sagten die Weintrauben

---------------
"Mir rennen viele Frauen hinterher"

—Jochen (56), Busfahrer

--------------
"An der Uni bin ich für die hohe Durchfallquote bekannt"

—Ulrich (35), Mensakoch

----------
"Jeden Tag sehe ich so fünf bis sechs Kieferbrüche"

—Peter (43), Holzfäller

----------
"Schon erstaunlich wie vielen Menschen man auf dem Weg zur Arbeit begegnet"

—Franz (19), Geisterfahrer

--------------
"Ich hätte mal wieder Lust auf was Festes"

—Heinrich (32), hat seit 3 Tagen Durchfall

----------------
"Es ist schön, jeden Tag neue Freunde zu treffen"

—Erwin (78), Alzheimerpatient

------------
"Ich kann so einiges wegstecken"

—Manfred (19), Ladendieb

-----------------
"Gestern im Bus habe ich einem Blinden meinen Platz überlassen"

—Werner (39), wurde heute als Busfahrer gekündigt

----------
"Da leckt man einmal das Messer ab, und alle gucken komisch"

—Max (27), Chirurg

----------
Lachen ist die beste Medizin, sagte die Kranken­versicherungs­angestellte als sie die Kosten­übernahme ablehnte

-----------------
Ich verlasse dich! sagte der Pinguin und watschelte niedlich davon

--------------
Wie kann ich da Nein sagen, sagte der Schauspieler als ihm eine Rolle angeboten wurde in einem Stumm­film

-----------------
Da sprach der Philo­soph, "Wenn eine Tür zugeht, geht eine andere auf" und brachte sein Auto in die Werk­statt

------------
Und hier kommt das Eis zu Ihrem Whiskey, sagte der Kellner auf der Titanic

----------------
Ich kann ohne Frauen nicht leben, sagte die Frauenärztin

---------
"Grüß Gott, da bin ich wieder", sagte das Mittagessen

---------------
Das ist mein Ende, dachte die Kuh als der Bauer beim Melken ihren Schwanz streifte

--------------
Der Sinn des Lebens ist gefressen zu werden, sagte der Wolf zum Schaf

---------
Alles muss raus, sagte der Unternehmer als er während seiner Insolvenz pupste

---------------
Endlich hat's funk­tio­niert, sagte er zu sich selbst beim Verlassen der Klon­maschine

-------------
Jede Rose hat Dornen, dachte der Adler beim Fangen des Igels

----------------
Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, sagte die Eintagsfliege als es dunkel wurde

----------
Denen habe ich's gegeben, sagte der Bürger beim Verlassen des Finanz­amtes

-----------
Lieber warm und arm als kalt und Gehalt, sagte der Mann als er den Wecker zum fünften Mal ausschaltete

-----------
Ich helfe wo ich kann, sagte der Matrose und pinkelte ins Meer

------------
Wir arbeiten in der Dunkelheit, um den Kräften des Lichtes zu dienen, sagte der Elektriker

--------------
Ent­schuldi­gung dass ich Sie unter­brechen muss, sagte der König als er das Parlament auflöste

-----------
Leben heißt Veränderung, sagte der Stein zur Blume und flog davon

------------
Das ist mein voller Ernst, sagte die Ehefrau als sie Lärm im Treppenhaus hörte

------------
Ich bin ganz gerührt, sagte das Ei in der Pfanne

----------
Die Quanten-Resonanz-Effekte des Feenstaubes bringen meine Karmafrequenz ins Gleichgewicht, dachte der Esoteriker als er weiterschlief statt zur Arbeit zu gehen.

-----------------
Manchmal kommt mein Lieblings­lied im Radio, und da bleibe ich im Auto sitzen, um es zu Ende zu hören, sagte der Feuerwehrmann.

-----------
Schön, dass wir uns wieder treffen, sprach der Hammer zum Daumen

----------------
Das sehe ich mit gemischten Gefühlen, sagte er als die Schwieger­mutter in seinem neuen Auto auf den Abhang zurollte.

-----------
Jetzt kommt die Stunde der Wahrheit, sagte er an der Garderobe, als er das Papier mit der Nummer seiner Jacke abgab.

----------------
Eene meene miste, es rappelt in der Kiste! sagte der Fahrer als der Leichenwagen übers Schlagloch fuhr

---------
Zuhause arbeiten wär nichts für mich, sagte der Feuerwehr­mann.

----------------
Das sollten wir noch einmal proben, sagte der Leichen­wagen­fahrer als der Sarg aus dem Auto fiel

-----------
Alter schützt vor Torheit nicht, sagte die Greisin und ließ sich liften

-----------------
Aller guten Dinge sind drei, sagte das Autorad als es platzte

---------------
Da bin ich gerade noch recht­zeitig fertig geworden, sagte der Re­staurant­besucher als der Kellner schnell die Teller abräumte

-----------
Scherben bringen Glück, sagte der Elefant und verließ den Porzellan­laden

-----------
Alles im grünen Bereich, sagte der Natur­liebhaber als die einzige Grün­fläche zur Müllhalde wurde

------------
Ich bin stein­reich, sagte der Eso­teriker und zeigte seine Kristall­sammlung

-------------
Dagegen muss ich etwas unter­nehmen, das finde ich gar nicht mehr lustig, sagte sie und nahm ihre Medi­kamente

-------------
Der Weg ist das Ziel, sagte die Maus und rannte noch schneller im Mäuserad

-----------------
Endlich kann ich die Uni er­folg­reich ab­schlie­ßen, freute sich der Prüf­ling nach der be­stan­de­nen Prüfung zum Haus­meister

------------
Ein Hund kommt selten allein, sagte der Polizist als er den Dieb fasste

------------
"Ich hab' Schmetterlinge im Bauch"

—Peter (46), besser bekannt als "Der Mann, der alles isst"

--------------
Ich geh arbeiten, du kannst ruhig liegen­bleiben, sagte der Bäcker als er morgens über den Teppich schritt

---------
Wenn ich groß bin werde ich auch Pilot, sagte die Feldmaus beim Anblick der Fleder­maus

-----------
Ich müsste mal wieder abnehmen, dachte die über­gewichti­ge Frau als das Telefon klingelte

---------------
Ein Unglück kommt selten allein, dachte der Pilot als sein Schleuder­sitz klemmte

------------
Ordnung muss sein, sagte der Beamte und nummerierte alle Blätter des Toiletten­papiers

------------
Da schließt sich der Kreis, sagte der Lokomotiv­führer und spuckte gegen den Wind

---------------
Man muss alle Sicht­weisen berück­sichtigen, sagte der Zuschauer, setzte sich auf den Fernseher und guckte Couch

----------
Jetzt gehen wir der Sache auf den Grund, sprach der Bauer und sprang in die Jauche­grube

---------
Aller Anfang ist schwer, sagte der Dieb und stahl einen Amboss

---------
Ich kann fliiiiiegen, sagte die Schmetter­lings­raupe als sie mit dem Apfel vom Baum fiel

---------------
Jetzt geht's rund, sprach der Spatz und flog in den Ven­tilator

--------------
Alles Ge­schmacks­sache, sagte der Affe und biss in die Seife

---------
Meine Liebe kennt keine Grenzen, sagte der Elefant zum Frosch und sprang ins Wasser

------------
Wird schon schief­gehen, sagte der Turmbauer und reiste nach Pisa

------------
Na, dann woll'n wir mal etwas Leben in die Bude bringen, sagte der Sensen­mann und klopfte an die Tür

------------
Das ist so roman­tisch, hauchte der Link als ihn der Maus­zeiger berührte

-----------






3709 Witze
[x]
Über uns/ImHahapressum/DatHahaenschHahautz